Samstag, 23. September 2017

Deutschland braucht eine große nationale Volksbewegung


Die Heimat und Volk, vor dem Untergang bewahrt und die deutsche Nation wieder aufblühen lässt.

Die Sicherheit der Deutschen ist aus den Fugen geraten. Dank der Volksverräter, die morgen gewählt werden möchten. Keiner dieser Politakteure, hatte souverän mit aller Kraft und allen Mitteln, den katastrophalen Zustand in Deutschland verhindert, in dem wir uns jetzt befinden. Alles war vorauszusehen!

Jeder einzelne dieser Politakteure hatte die Chance, die Notbremse zu ziehen. Stattdessen haben sich alle, als feige Parteisklaven, dem Regime unterworfen.

Die Deutschen müssen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen, wenn sie sich nicht weiter verarschen und in den Untergang treiben lassen möchten.


"Das Volk muss endlich mal regieren!"

ARGENTINIER - "Deutsches Volk wird von der Regierung belogen und betrogen"

 Video: https://m.ok.ru/profile/583457702970/statuses/67260186700602



Alle aufrichtigen Menschen müssen brüderlich für Volk und Heimat zusammenstehen und souverän handeln.

Wer seine Familie und Heimat schützt, ist kein Rassist, sondern ein Mensch der Charakter hat und Verantwortung übernimmt.

Die Gegner der Legida werden zu Bewusstsein kommen, wenn sie Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sind.

Die LEGIDA möchte als ideologiefrei Bewegung anerkannt werden:


"Es ist in diesem Land und besonders in dieser Stadt nicht selbstverständlich, dass Bürger ohne Partei- oder Gewerkschaftshintergrund offen ihre Meinung äußern können!"



RT: Legida marschiert wieder: Zusammenstöße zwischen Gegendemonstranten und Polizisten in Leipzig




+++ news



BRD ruiniert! Die Prognose - Gunnar Heinsohn

MIGRANTEN-GEWALT an Sachsen-Anhalts Schulen ESKALIERT! Syrer gehen mit STAHLKETTEN auf Mitschüler los! Auch Lehrer BEDROHT!

+++ Einzelfälle im September 2017 - täglich aktuell

Deutschlands rechtliche Situation (am Beispiel Willi Reich)

Abstammungsnachweise - das Stimmrecht - das Staatsangehörigkeitsgesetz und das Verwaltungsgesetz!

Kritik aus Lateinamerika an Rede von Trump vor UN-Vollversammlung